Blue Flower

Wie können Sie den genauen pH-Wert feststellen?

Die korrekte pH-Wert Ermittlung ist für viele Verbraucher und Therapeuten eine Herausforderung. Es gibt Teststreifen, Lackmusstreifen, digitale Testgeräte, Indikatorlösungen und Labormessgeräte.

 

Lackmuspapier und Teststreifen: Diese Indikatortests sind für gesättigte Lösungen (z.B. Urin, Industrielösungen, Leitungswasser, chem. Prozesslösungen, Fruchtwasser, etc.) geeignet.

pH-TesteDiese pH-Testpapiere verwenden Indikatorstoffe um den pH-Wert einer Lösung schnell und einfach zu bestimmen.

Der pH-Wert drückt die Acidität bzw. Basizität einer Lösung aus. Es ist ein höchst wichtiger Parameter, der regelmäßig in unzähligen Industrien und Anwendungen bestimmt werden muss. Der pH-Wert einer Lösung kann durch die Verwendung eines Indikators, einer Substanz die abhängig vom pH-Wert eine Farbreaktion hervorruft, bestimmt werden. Der genau pH-Wert einer Lösung kann dann anhand der entsprechenden Farbreaktion bestimmt werden.

Für reines Wasser mit einem geringen Leitwert sind diese Tests nicht geeignet, es gibt erhebliche Messtoleranzen. Für Wasser aus Umkehrosmoseanlagen ist dieses Verfahren nicht zu empfehlen, da eine Mindestmenge an Ionen in der Testlösung enthalten sein muss! Meist wird ein Wert um 5 angezeigt, dieser ist jedoch falsch! Es wird ein Mindestleitwert von 200-300 µS zur Indikation benötigt.

Link zum Anbieter

 

Indikatorlösungen: Diese Indikatortests sind auch für schwach gesättigte Lösungen (z.B. Oberflächenwasser, Leitungswasser, Mineralwasser, Wasser aus Filteranlagen Aktivkohle/Ultrafiltration, etc.) geeignet.

UNISOLUNISOL Indikatorlösungen werden für die pH-Bestimmung in gereinigtem Wasser, in Oberflächenwässern und in stark verdünnten Säuren oder Laugen verwendet. Zur Probe wird eine Indikatorlösung getropft und die Reaktionsfarbe mit einer Farbskala verglichen. Damit kann auch in schwach gepufferten Lösungen der pH-Wert sicher bestimmt werden.

Für Wasser aus Umkehrosmoseanlagen ist dieses Verfahren nicht geeignet, da eine Mindestmenge an Ionen in der Testlösung enthalten sein muss! Es ist ein Mindestleitwert von 100 µS erforderlich.

Link zum Anbieter

 

 

Einfache digitale pH-Wert Messgeräte: Diese Messgeräte sind für genaue pH-Wert Bestimmungen in gesättigte Lösungen (z.B. Oberflächenwasser, Leitungswasser, Mineralwasser, Aquarien, Pools, etc.) geeignet.

C343Diese Messgeräte kosten zwischen 50 - 140 EUR. Es gibt geringe Messtoleranzen, allerdings muss das Messgerät vor jeder Messung mit Pufferlösungen (pH 4, pH 7 und pH 9) kalibriert werden.

Für Wasser aus Umkehrosmoseanlagen ist dieses Verfahren nicht geeignet, da eine Mindestmenge an Ionen in der Testlösung enthalten sein muss! Es ist ein Mindestleitwert von 100 - 200 µS erforderlich.

Link zum Anbieter

 

 

 

Hochwertige Labormessgeräte: Diese Messgeräte sind für sehr genaue pH-Wert Bestimmungen in schwach gesättigten Lösungen (z.B. Oberflächenwasser, Leitungswasser, Mineralwasser, Aquarien, Pools, Prozesswasser, etc.) geeignet.

HQD-family rgb

 

Diese Messgeräte kosten zwischen 200 - 1000 EUR uns sind für fast alle Anwendungen geeignet. Es gibt nur sehr geringe Messtoleranzen, allerdings muss die Messelektrode vor jeder Messung mit Pufferlösungen (pH 4, pH 7 und pH 9) kalibriert werden und danach in einer speziellen Lösung aufbewahrt werden.

Für Wasser aus Umkehrosmoseanlagen ist dieses Verfahren nur mit einer Spezialelektrode (für Reistwasser) zu empfehlen, da eine Mindestmenge an Ionen in der Testlösung enthalten sein muss! Es ist ein Mindestleitwert von 100 - 200 µS erforderlich.

Link zum Anbieter

 

 

Spezial Labormessgeräte mit AQUATRODE PLUS: Diese Messgeräte sind für sehr genaue pH-Wert Bestimmungen auch in ungesättigten Lösungen (z.B. Umkehrosmosewasser, Quellwasser wie PLOSE Mineralwasser oder Lauretana Mineralwasser, etc.) geeignet.

 

Metrohm pH-Meter

 

Diese Messgeräte mit der Spezialelektrode kosten zwischen 1200 - 1500 EUR ( z.B. von der METROHM AG) und sind sogar für destilliertes Wasser  geeignet. Es gibt nur sehr geringe Messtoleranzen, allerdings muss die Messelektrode vor jeder Messung mit Pufferlösungen (pH 4, sowie pH 7 und pH 9) kalibriert werden und danach in einer speziellen Lösung aufbewahrt werden.

 

Nur mit solchen speziellen Elektroden (sehr schnelle Ansprechzeiten) sind korrekte Messungen bei Reinstwasser bzw. Wasser aus Umkehrosmoseanlagen möglich! Es wird kein Mindestleitwert benötigt.

Link zum Anbieter

 

Diese Messergebnisse sind eindeutig und sehr genau. Diese Technik wird auch von gut ausgerüsteten Laboren für Spezialanalytik verwendet.

 

Wenn Sie Ihr Wasser bzw. Wasser aus einer Filteranlage (Umkehrosmose, Ultrafiltration, PI-Anlage, etc.) korrekt prüfen lassen möchten, so können Sie dies hier in Auftrag geben. Unsere Messgeräte sind von der METROHM AG mit speziellen für Reinwasser hergestellten Messelektroden.

 

Jetzt Test anfordern: